Buchtip Dictum Grundlagenwissen Handarbeit Hobelbank Lostartpress Werkstatt

Buchtipp: The Anarchist‘s Workbench

Eine gute Werkbank ist eines der zentralen Themen für jeden Holzwerker. Leider gibt es nur wenig brauchbare Literatur zu diesem Thema. Deshalb möchte ich hier das kostenlose Buch „The Anarchist‘s Workbench“ vorstellen – ein Buch das in meinen Augen das Zeug hat, zu einem echten Klassiker zu werden.

Der Autor dieses Buches ist der von mir sehr geschätzte Christopher Schwarz, dessen Bücher von LostArtPress bisher für mich immer ein Studium wert waren.

Die Triloge der „Anarchisten-Bücher“

Das Buch „The Anarchist‘s Workbench“ stellt das letzte Werk der Anarchists-Triologie von Christopher Schwarz dar, die im Jahre 2012 mit der „Anarchist’s Toolchest“ begonnen wurde und in 2016 mit „The Anarchist‘s Design Book“ seine erste Fortsetzung gefunden hatte.

Was alle diese Bücher von LostArtPress auszeichnet ist die Mischung aus Wissen zum jeweiligen Thema, persönlichen Erfahrungen des Autors im jeweiligen Kontext und entsprechenden Anleitungen die den Nachbau der entsprechenden Projekte erlauben.

Zugegeben ist das stilistisch nicht jedermanns Sache, aber ich finde diese Bücher kurzweilig zu lesen, mit einer Menge von hilfreichen Hinweisen gespickt und dabei immer das jeweilige Thema sehr umfassend erläuternd.

The Anarchist’s Workbench

Dieses Buch ist ein Werk von über 325 Seiten und behandelt das Thema „Hobelbank“ in allen seinen denkbaren Facetten. Warum schreibe ich hier „Hobelbank“ und nicht „Werkbank“ – was ja die naheliegende Übersetzung wäre? Ganz einfach – hier steht das Arbeiten mit Handwerkezeugen im Vordergrund und da ist die korrekte Bezeichnung in meinen Augen der Begriff „Hobelbank“.

In insgesamt 16 Kapiteln werden alle Aspekte rund um das Thema „Hobelbank“ dargelegt. Der Autor berichtet über seine Erfahrungen beim Bau verschiedener Hobelbänke, Ihre Vor- und Nachteile sowie sehr ausführlich über alle Schritte zum Selbstbau.

Zahlreiche Bilder und Skizzen veranschaulichen die verschiedenen Arbeitsschritte.

Das Buch ist übrigens unter Creative-Commons-Lizenz gestellt und daher kostenlos als Downlaod erhältlich.

Das ganze Buch ist kostenlos?

Ja, in der Tat, das Buch „The Anarchist’s Workbench“ ist kostenlos als EBOOK im PDF-Format zu bekommen. Auf der Lost-Art-Press Bestellseite für das gedruckte Buch (ja, es soll Holzwerker geben die gedruckte Bücher bevorzugen) gibt es unten im Bescheibungstext einen Link, über den man dieses Bucht komplett kostenlos und ohne Registrierung oder andere Zwangsmaßnahmen herunterladen kann. Einfach so !

Und weil man – außer den paar Megabyte Speicherplatz auf seinem Rechner oder Tablet – nicht viel investieren muss, um dieses Buch zu bekommen, kann ich den Download dieses Buches nur empfehlen.

Die PDF Datei ist technisch sehr gut aufbereitet und lässt sich auf einem Tablet-Computer oder PC-Monitor ganz hervorragend darstellen. Smartphone geht auch, aber dann ist die Schrift doch ein wenig klein.

Und wo ist der Haken?

Nun eigentlich gibt es keinen – außer dem Umstand dass es dieses Buch bisher nur auf Englisch gibt. (Aber vielleicht finden sich ja auch hier wieder engagierte Holzwerker die dieses Buch ins deutsche übersetzen, so wie dies schon bei der „Anarchists Toolchest“ geschehen ist und die nun im Vincenz-Verlag – Edition Holzwerken – erschienen ist.

Alle Holzwerker, die bei so etwas die gedruckte Fassung bevorzugen verweise ich hier in Europa zum Online-Shop von DICTUM, da LostArtPress selbst keinen Versand seiner gedruckten Bücher außerhalb der USA anbietet. Statt dessen hat man sich entschlossen, mit verschiedenen Spezialversendern weltweit zusammenzuarbeiten.

Kapitel 1 als Hörbuch

Der südafrikanische Holzwerker Ray Deftereos der den Blog „The Hand Tool Book Review“ betreibt hat übrigens das erste Kapitel des Buches als Hörbuch aufgezeichnet. Man kann es über diesen Link anhören:

https://handtoolbookreview.com/index.php/2020/07/31/the-anarchists-workbench-chapter-1/

Mein Fazit

Sofort runterladen! Das hier vorgestellte Buch von Christopher Schwarz ist die perfekte Urlaubslektüre. Dabei ist es egal ob man mit Handwerkzeugen oder eher mit Elektrowerkzeugen arbeitet, man wird beim Lesen dieses Buches auf jeden Fall mit viel Wissen rund um das Thema „Hobelbank“ (oder meinetwegen auch „Werkbank“) belohnt.

 

 

1 Kommentar zu “Buchtipp: The Anarchist‘s Workbench

  1. Danke für den tollen Tipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.