3D-Druck CNC Grundlagenwissen Möbelbau ShaperOrigin Werkzeug

Digitales Design für Möbelbauer mit CNC

Wer Besitzer einer ShaperOrigin oder eine CNC-Fräse ist, steht vor der Herausforderung entsprechende digitale Konstruktionspläne zu erstellen. Es gibt aber auch einige Seiten im Internet, auf denen fertige digitale Konstruktionen angeboten werden.

Für die Freunde des „digitalen Holzwerkens“ habe ich hier einige Quellen zusammengestellt wo man Inspirationen und auch fertige Pläne für den Möbelbau finden kann.

Wer mit Hilfe von für den Hobby-Handwerker erschwinglicher CNC-Technik den Möbelbau betreiben möchte, der braucht Know-How und Inspiration.

Deshalb folgen hier einige Links zu interessanten Seiten, die ich so im Laufe der Zeit gesammelt habe.

Jochen Gros

Der deutsche Industrie-Designer Prof. Jochen Gros kann zu Recht als einer der Pioniere des Designs von Möbeln gelten, bei denen die CNC-Fertigung auch als Stilbildendes Element genutzt wird. Viele der Designprinzipien die bei opendesk oder AtFab zum Einsatz kommen, gehen auf seine Vorarbeiten zurück. Er lehrt an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach.

Das schon Anfang der 2000er Jahre veröffentlichte Buch „50 digital Woodjoints“ von Jochen Gros kann hier als „Standardwerk“ angesehen werden. Man kann es übrigens kostenlos auf der Webseite „Winterdienst“ herunterladen, da es mittlerweile unter CreativeCommons Lizenz steht.

Ein weiteres kurzes Büchlein aus dem Labor der Hochschule zum Thema Holzverbindungen ist hier zum Download erhältlich.

opendesk

opendesk ist aktuell wohl die größte Open Source Furniture Sammlung. Sie soll es Designern, Makern und Konsumenten ermöglichen, sich auszutauschen und miteinander in Kontakt zu kommen. Global design and local fabrication.

Hier gibt es schon eine große Anzahl an wirklich zeitlosen Entwürfen. Das Projeket hat inbesondere im englischsprachigen Raum eine relativ große Community. Daher gibt es hier auch immer wieder neue Entwürfe.

Wer gerne selbst Möbel für die Herstellung mit der CNC Fräse konstruiert, dem sei die ausführliche Beschreibung von CNC Verbindungen auf dem Blog von OpenDesk zur Lektüre empfohlen.

AtFAB

AtFAB verfolgt ebenfalls den Ansatz eine Plattform zu sein. Die Entwürfe von AtFAB sind aber insgesamt recht einfach gehalten. Die meist sehr gerade Schnitte sind einfach herzustellen und daher auch für eine kombinierte Herstellung mit SHAPER Origin und Tauchsäge geeignet.

Wer Literatur zum Thema CNC und Möbelbau sucht, dem sei nachfolgendes Buch empfohlen, das Urheber von AtFab geschrieben haben und das deren  Designprinzipen erläutert.

Die Fräsdaten zu diesem Buch gibt es zum Download auf dem Blog der Autoren.

Zenziwerken

Eine deutschsprachige Seite mit vielen CNC-Design. Es sind zwar nur der kleinere Teil davon Möbelprojekte, aber es gibt eine ganze Menge interessantner Ideen. Der Name Zenziwerken leitet sich übrigens von der englischen Aussprache CNC und dem Zusatz „Werken“ ab. Diese Seite existiert schon seit einigen Jahren und hat inzwischen eine Menge Projekte gerade auch für den Einsteiger unter den Hobbyfräsern in deutscher Sprache.

Thingiverse

Die Thingiverse Seiten sind ja vielen meiner Leser als Quelle für 3D-Druckdaten bekannt. Man kann dort aber auch eine ganze Reihe von Projekten mit Fräsdaten finden. Ich empfehle, es hier mit den Suchbegriffen „CNC“ „Furniture“ „Plywood“ „Flatpack“ zu versuchen. Das fördert eine ganze Menge interessanter Projekte zu Tage.

SketchChair

SketchChair war eines ersten Projekte im Bereich Open Source Furniture. Dabei werde nicht fertige Pläne angeboten, sondern man verfolgt den Ansatz, dass der Benutzer seine Geometrie selbst zeichnet, parametrisiert und anschließend die CAD-Dateien exportiert. Leider ist die Software schon seit langem nicht mehr gepflegt und daher ist das ganze mittlerweile nicht mehr ganz zuverlässig. AberSketchChair bietet neben der Designsoftware auch fertige, beliebte Designs direkt zum Download an.

Alejandro Palandjoglou

Alejandro Palandjoglou ist ein Produktdesigner in Kalifornien der sehr intensiv mit CNC Design arbeitet. Er hat einige seiner Designs online zum Download via Instructables zur Verfügung gestellt.

P9C – Chair

P9L – Lounge Chair

P9S – Stool

Alle diese Designs sind gut mit einer üblichen Hobby-CNC Maschine herstellbar. Allerdings sollte man auch hier wieder auf die richtige Stärke des Materials achten, damit hinterher auch alles halbwegs passt.

Daniel Romero

Der mexikanische Designer Daniel Romero bietet auf der Lernplattform Domestika einen Online-Kurs zu den Grundlagen für das CNC-Möbeldesign an.

Der Kurs ist kostenpflichtig, aber mit Kosten um die 20 EUR eigentlich recht erschwinglich. Für alle Einsteiger in das Thema eine gut gemachte Anleitung.

Boxen generieren (UPDATE)

Individuelle Gehäuse sind nur recht mühsam zu konstruieren, selbst mit Hilfsmitteln wie etwa dem 3D-Programm Fusion360. Florian Festi hat eine überarbeitete Version seines Python-Skripts Boxes.py vorgestellt, mit dem man eine unglaubliche Vielfalt an Gehäuseformen nach eigenen Vorgaben im Handumdrehen generieren kann. Für den gelegentlichen Gebrauch ist die Online-Version von Boxes.py gedacht, die sich auch bestens zum Ausloten der Möglichkeiten eignet. Sie liefert Vektorgrafiken im SVG-Format.

Die Python-Skripte stehen auf Github bereit, ebenso Hilfsmittel zur Integration in das  kostenlose Zeichenprogramm Inkscape und Hinweise zur Installation auf dem lokalen Rechner.

Wer kennt noch andere Projekte / Web-Seiten?

Falls einer meiner Leser noch weitere interessante Webseiten mit CNC-Daten zum Download kennt, so bitte ich um eine kurze Nachricht in den Kommentaren.

Vielen Dank.

1 Kommentar zu “Digitales Design für Möbelbauer mit CNC

  1. Tolle Sammlung, Wolfram, besonders von Zenziwerken bin ich sehr angetan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.