Artikelformat

Glatte Schnitte mit dem Fuchsschwanz

Eine lange Diskussion im Bekanntenkreis ob man denn mit einem Fuchsschwanz auch wirklich saubere, glatte Schnitte von Hand ausführen kann führte spontan zu diesem Beitrag.

Stanley02018

Glatte Sägeschnitte mit dem Fuchsschwanz sind kein Hexenwerk. Sie erfordern nur drei Dinge: Eine scharfe Säge, ein Cutter-Messer und ein wenig Übung.

Mit einem Fuchsschwanz mit einer relativ groben 7TPI Bezahnung kann man zügig sägen. Also einen Bleistiftstrich gemacht und losgesägt.

Stanley02011

Die Schnittkanten an der Oberseite sind mit meinen STANLEY Sägen immer recht sauber, aber auf der Unterseite sind die Schnittkanten vielfach ausgefranst und zersplittert. Vor allem dann, wenn man langfaseriges Weichholz sägt.

Stanley02010

Wenn man die Rückseite zugesagten Brettes später nicht sieht, ist das oftmals kein Problem. Möchte man am Werkstück aber auf beiden Seiten eine glatte Schnittkante haben muß man anders vorgehen.

Stanley02012Statt mit dem Bleistift wird mit dem Cutter-Messer angezeichnet. Der Schnitt wird rundherum um das zu sägend Werkstück mit dem Winkel angelegt. Es schadet dabei nichts, wenn der Cutter mit etwas Druck geführt wird.

Stanley02017Der Sägeschnitt liegt dann auf der Abfallseite direkt neben dem Schnitt mit dem Cuttermesser. Wenn es beim starten der Säge Probleme gibt, dann einfach eine Kerbe schneiden.

Nun mit ruhiger Hand und ohne Druck seitlich an der Schnittlinie entlangsägen.

Und hier ist dann das Ergebnis:

Stanley02014

Eine saubere Sägekante ohne Ausrisse – sowohl oben als auch unten am Werkstück.

Und hier noch ein Hinweis für die Informatiker unter meinen Lesern: Das Vorritzen der Schnittkanten kann auch beim Arbeiten mit der elektrischen Stichsäge angewendet werden. Es führt auch in diesem Fall zu deutlich schöneren Schnittkanten.

Übung macht den Meister

Nochmals zur Erinnerung: Das Arbeiten mit einem Fuchsschwanz kann sehr gute Resultate liefern, die einer Handkreissäge der einfachen Heimwerker-Klasse nicht nachstehen. Dazu ist nur ein wenig Übung von Nöten.

handsaegen12

 

1 Kommentar

  1. Pingback: Blogrundschau Holz Technik 48/2014 - Heimwerker-Blog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.