Allgemein Möbelbau Werbung Werkstatt Werkzeug

Die Makita Grundplatte mit Doppelgriff

Verschiedene Holzwerkerkollegen haben uns nach einer vergrößerten Grundplatte mit Doppelgriff gefragt, um die kleine Makita Oberfräse beim Freihandfräsen optimal führen zu können. Also haben wir uns ans Werk gemacht und eine entsprechende Grundplatte konstruiert und gefräst.

Die Designvorgaben

Auch die Grundplatte mit Doppelgriffen sollte auch wieder für den feststehenden Fräskorb geeignet sein. Aber auch eine Montagemöglichkeit der Kantenführung war gefordert. Und natürlich eine gute Beweglichkeit. Gerade beim freihändigen Fräsen von geschwungenen Formen lässt sich eine Oberfräse mit beiden Händen natürlich viel exakter und feinfühliger führen. Das macht aber die Montage von Griffen bei dieser Grundplatte obligatorisch. Also stand auch der Entwurf von ergonomischen Griffen mit auf der Aufgabenliste.

Die Grundplatte mit Doppelgriff

Wir haben dann in den vergangenen 3 Wochenenden verschiedene Versionen der Grundplatte gezeichnet, gefräst, praktisch erprobt, verbessert, wieder gefräst, wieder erprobt usw. (Deshalb auch keine neuen Artikel in dieser Zeit auf meinem Blog)

Insgesamt waren sieben Iterationen nötig, bis wir ein Ergebnis hatten, das alle Mitglieder der Testgruppe zufrieden gestellt hat.

Nachfolgende Bilder zeigen das Ergebnis. Diese Zweihand-Grundplatte ist rund 30cm lang, die Bohrungen für die Griffe liegen 26cm auseinander.

HPL Platte

Und weil auf diese Platte ja ein fester Fräskorb montiert wird, muss der Fräser durch Kippen der Platte eingetaucht werden. Daher war eine gerade Kante notwendig, die hier an der Rückseite liegt.

Um die Fräse an Hilfslinien einfacher ausrichten zu können, ist zudem vorne mittig eine kleine Nut eingefräst. Diese markiert die Mitte der Position des montierte Fräsers. So kann der Eintauchpunkt des Fräser ganz einfach angepeilt werden.

Die Griffe

Schnell wurde bei der praktischen Erprobung der Doppelgrundplatte klar, dass zu dieser Platte auch unbedingt passende Griffe gehören.  Zuerst hatten wir relativ kleine Griffe aus Holz montiert. Diese hatten sich aber nicht bewährt. Daher wurde eine passender Griff entwickelt und mit unserem bewährten 3D-Drucker gedruckt. Auch hier gab es wieder verschiedene Optimierungen bis das finale Design fertig und alle Mitglieder der Testgruppe zufrieden waren.

Die beiden Griffe sind jetzt rund 7cm hoch und haben oben und unten einen Druchmesser von 30mm. Die konische Form erlaubt ein gutes umgreifen mit den Fingern. Die Befestigung der Griffe erfolgt mit M4x20 Senkkopfschrauben aus Edelstahl. Wer möchte, dann die Griffe auch mit etwas weniger Abstand montieren.

Praktische Anwendung

Das Eintauchen erfolgt indem die Platte mit der geraden Hinterkante aufgelegt und nach vorne gekippt wird.

Die gerade Hinterkante ist auch sehr praktisch, wenn man die Fräse an einem Anschlag entlang führen möchte. Dank der zwei Griffe kann man die Fräse während des Fräsvorganges immer sicher an den Anschlag drücken.

Da der Fräskorb mit seiner Öffnung nach vorne montiert ist, ist der Blick auf den Fräser jederzeit frei. Es empfiehlt sich aber unbedingt, hier eine gute Schutzbrille zu tragen, da kleine Partikel nach vorne herausgeschleudert werden können.

Der Fräskorb selbst kann an der Platte wieder mit den vorhandenen M4x8 Senkkopfschrauben montiert werden.

Für Interessierte Holzwerker

Auch diese Grundplatte mit Doppelgriff wird wieder aus Qualitäts-HPL der Marke Resopal gefräst. Das ist ein sehr robustes und langlebiges Material. Die Oberfläche ist abriebfest und gleitet gut. Auch hier starten wir jetzt wieder eine Fräsaktion und fräsen in den kommenden Tagen diese Grundplatte.

Und weil die zum präzisem Führen passenden Griffe nicht so einfach zu bekommen sind, werden wir auch gleich die zu den Grundplatten passenden Griffe mit dem 3D-Drucker drucken.

Die Griffe sind aus schwarzem PLA und haben eine leicht rauhe, angenehm griffige Oberfläche.

So bekommt man diese vergrößerte Grundplatte

Wir geben diese großen Doppelgrundplatten für 21 EUR pro Stück inklusive Versand in Deutschland ab. Die Bezahlung kann wieder per Paypal-Freunde erfolgen.
Versandkosten nach Österreich, Schweiz und andere EU-Länder für „Warensendungen“ sind seit 1. Januar 2019 leider 8 EUR, deshalb kostet es hier 25 EUR pro Stück.

Wer die passenden Griffe dazu haben möchte, kann diese Doppelgrundplatte zusammen mit zwei Griffen und den passenden M4 Schrauben in Edelstahl für 31 EUR bekommen. Bei Versand in EU-Länder entsprechend 35 EUR.

Wer also Interesse an einer solchen Grundplatte für seine Makita RT0700 oder die akkubetriebene Variane Makita DRT50ZJX2 hat, der sende bitte eine Email mit seiner Postadresse an folgende Adresse:

projekt (ät) holzundleim (.) de

Wir melden uns dann sobald als möglich bei den Interessenten und teilen die Bezahlinformationen mit. Bitte daran denken dass das alles ein paar Tage dauern kann, da wir auch alle noch berufstätig sind und das hier nur als Hobby machen. Vielen Dank.

0 Kommentare zu “Die Makita Grundplatte mit Doppelgriff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.