Grundlagenwissen Video Werkstatt Werkzeug

Einfacher Fräserwechsel an der Makita RT0700

Die kleine Einhandfräse RT0700 von Makita ist eines meiner meistgenutzten Elektrowerkzeuge. Sie kommt wegen ihrer Handlichkeit in fast jedem Möbelbauprojekt zum Einsatz.

Allerdings ist der Wechsel von Fräsern mit 8mm Schaft nicht immer so ganz einfach.

Die Fräseraufnahme

Der Grund für die Probleme mit dem Fräserwechsel liegen in der Spannzange dieser kleinen und sehr preiswerten Oberfräse. Standardmäßig wird die Makita RT0700 mit zwei Spannzangen geliefert: Eine 6mm Spannzange mit 4-fach Schlitzung und eine 8mm Spannzange mit einfacher Schlitzung.

In Japan sind Fräser mit 6mm Schaft recht verbreitet, hier in Europa sind diese aber kaum gebräuchlich. Daher hat Makita der RT0700 eine weitere 8mm Spannzange beigelegt, die aber Aufgrund konstruktiver Gegebenheiten in der Spindel nur als einfach geschlitzte Version möglich ist.

Der Nachteil dieser Lösung liegt zum einen darin, dass die einfach geschlitzte Spannzange der Makita RT0700 relativ fest angezogen werden muß, damit der Fräser auch sicher geklemmt wird. Zum anderen führt diese Art der Klemmung zu einer einseitigen Verspannung zwischen Spannzange und Fräserschaft. Dadurch verklemmt sich unter Umständen der Fräser im Schaft und kann selbst bei gelöster Überwurfmutter nicht herausgenommen werden.

Wenn man also die Makita RT0700 mit den gebräuchlichen 8mm Fräsern benutzen möchte, sind zwei Punkte zu beachten:

  • Spannzange und Überwurfmutter stets sauber halten
  • Überwurfmutter immer kraftvoll anziehen

Wegen der einfachen Spannzange läuft der Fräser aufgrund der einseitigen Klemmung nicht absolut rund. Die Abweichungen sind allerdings nur im 1/100mm Bereich – für das Holzwerken also absolut irrelevant. Solange die Überwurfmutter ausreichend fest angezogen wird ist das alles kein Problem.

Mit der „Zwei-Schlüssel-Methode“ gelingt der Fräserwechsel an der Makita RT0700 ganz einfach mit moderatem Kraftaufwand.

Das Video

Im nachfolgenden Video erkläre ich im Detail wie der Fräserwechsel an der Makita RT0700 mit der „Zwei-Schlüssel-Methode“ funktioniert und gebe noch ein paar Anwendungstipps.

Die Grundplatte

Für alle interessierten Leser meines Blogs gibt es hier den Plan für die im Video gezeigte vergrößterte Grundplatte zum Download. Das ZIP Archiv am besten nach dem Download in einen seperaten Ordner entpacken.

DOWNLOAD Makita.ZIP

Creative Commons Lizenzvertrag  Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

Dazu einfach die PDF Datei auf ein Blatt DINA4 ausdrucken, Maßstab kontrollieren und die Vorlage auf ein passendes Stück Kunststoffplatte, Siebdruckplatte o.ä. kleben. Mit der Dekupiersäge, Laubsäge oder Stichsäge kann dann die Platte entlang der Konturen ausgesägt werden.

NACHTRAG: Hier bei Tingiverse habe ich noch eine Version der Grundplatte für die Makita RT0700 zum 3D-Drucken eingestellt: https://www.thingiverse.com/thing:2519083

Makita RT0700 kaufen

Wenn Du Dir überlegst, diese Fräse zu kaufen, dann kannst Du über diesen Link hier das große Set mit der Maschine, drei verschiedenen Fräskörben und viel Zubehör bestellen:

Wer diese kleine Makita-Fräse nur als „Zweitfräse“ für das Abrunden und Bündigfräsen einsetzen will, dem genügt evtl. das kleine Set:

Dann empfehle ich aber noch eine passende größere Grundplatte zu besorgen.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

7 Kommentare zu “Einfacher Fräserwechsel an der Makita RT0700

  1. Danke für die zahlreichen Tipps. Der Schlüsseltrick war aber schon bei Heiko Rech Thema…

    • Ja, das mit dem Schlüsseltrick ist richtig. Nur leider hat Heiko sein Video dazu offline genommen. Und weil mich zur Makita Fräse immer wieder die gleichen Fragen per Email erreichen, habe ich dieses Video gemacht.

  2. Danke für die Datei. Diese hier habe ich gefunden und ist für alle interessant die eine Festool Schiene haben. https://www.thingiverse.com/thing:1396882

  3. Wie wechsle ich von der werkseitigen 6 mm Spannzange auf die mitgelieferte 8 mm Spannzange?

    • Einfach die Sechskant-Überwurfmutter abdrehen und dann die Spannzange tauschen- Die 6mm Spannzange ist eine dreigliederige Spannzange, die 8mm Spannzange ist nur ein geschlitzter Ring. Liegt beides der Fräse bei, geht aber leicht verloren.

  4. Ich habe hier „ordentlich“ konstruierte Spannzangen für die Makita gefunden, leider ist mir das Porto zu hoch (nochmal 15 USD), so dass ich mir das noch überlege.

    http://www.elairecorp.com/makitaroutercollets.html

    • Hallo Raoul, Danke für den Hinweis. Ich bin allerdings skeptisch ob deren 8mm Spannzange wirklich anders ist. Die Bohrung in der Welle der Makita hat einen Innendurchmesser von nur 9,3mm. Wie soll da eine geschlitzte Spannzange für einen 8mm Fräser möglich sein? Da wären die Flanken j anur 0,6mm stark – also sehr, sehr dünn. Ich fürchte dass deren 8mm Spannzange in diesem Fall auch nur ein Ring ist. Du kannst ja dien Firma mal per EMail kontaktieren und um ein Foto der 8mm Spannzange bitten. Ich bin gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.