Grundlagenwissen Werkstatt Werkzeug

Hilfreiche Tipps für die FESTOOL CS-70

Hier gebe ich einige hilfreiche Tipps für das Arbeiten mit der Festool CS-70 Tischkreissäge.

F_CS70 - 2

Anschlagreiter selber machen

Um das Ablängen von Werkstücken wiederholbar zu machen, benötigt man einen Anschlagreiter für den Längsanschlag. Den gibt es zwar als Anschlagreiter KA-AR FESTOOL Nr. 488560 auch fertig zu kaufen, aber das Blechding hat mir offen gesagt nicht gefallen.

Daher habe ich aus einer M6-Sechskanntschraube nebst Flügelmutter und einigen Holzresten einen einfachen Anschlag selbst gebaut. cs70tipps-12Damit kann das Ganze in der Schiene des Längsanschlages eingeschoben und festgeschraubt werden.  Wichtig ist nur, dass die Länge des oberen Teils so gewählt ist, dass der Stoppblock wirklich bündig ohne Spalt an der Schiene anliegt. Nur so können auch Holzteile mit Gehrungsschnitte exakt positioniert werden.

Hier noch zwei Detail-Bilder:

cs70tipps-13 cs70tipps-14

Ich habe den Stopp-Anschlag dann noch leuchtgrün lackiert damit es leicher in der Werkstatt zu finden ist. Solche kleinen Teile haben nämlich die Angewohnheit, sich ganz unauffällig zu auf der Werkbank „verstecken“, wenn sie gebraucht werden.

Staubkasten reinigen

Wenn sich plötzlich unter der CS-70 das Sägemehl ansammelt und der angeschlossene Staubsauger scheinbar nicht mehr wirkt, dann bietet sich dieses Bild:

cs70tipps-11

Die Ursache ist in der Regel ein verstopfter Staubkasten am Sägeaggregat der CS70.

Der Staubkasten kann mit dem beliegenden Sechskantschlüssel geöffnet und gereinigt werden.

cs70tipps-2

Dazu werden die drei Drehverschlüsse geöffnet. Den mittleren Verschluß senkrecht stellen, die beiden seitlichen Sechskantverschlüsse werden waagerecht gestellt.

cs70tipps-4

Der Spankasten der CS70 kann nun von unten aufgeklappt werden und die Ursache der Probleme fällt dem Benutzer der Säge einfach vor die Füße:

cs70tipps-6

Grund der Probleme sind vielfach kleine Holzreste die beim absägen sehr schmaler Abschnitte entstehen und in den Staubkasten gesaugt werden. Diese blockieren dann den Auslass für den Staubsauger und die Absaugung des Sägemehls funktioniert nicht mehr.

Nach dem Entfernen der Holzreste ist wieder die volle Saugkraft vorhanden und das Sägemehl wird wieder ordentlich abgesaugt.

Längsanschlag justieren

Wenn der Längsanschlag auf den Boden fällt oder er sonstige Mishandlungen erfahren hat, kann es notwendig sein, diesen wieder neu zu justieren. Das geht im Prinzip ganz einfach.

Zuerst die Tischnuten an der CS70 von Staub und Schmutz reinigen. Nun den demontierten Längsanschlag umdrehen. Im vorderen Bereich der Klemmung sind vier Schrauben zu sehen. Hiervon  werden drei Stück ein wenig gelockert, sodaß diese wackeln.

cs70tipps-16

Danach wird der Anschlag auf der Säge montiert und nur mit der vorderen Klemmung (runder Drehknopf) fixiert. Anschließen kann der Längsanschlag sorgfältig parallel zum Sägeblatt ausgerichtet werden. Die feste Schraube dient dabei als Drehpunkt.
cs70tipps-17

Sodann wird am Längsanschlag auch der Klemmhebel umgelegt. Damit ist dieser vorne und hinten an der Tischnut fixiert.

cs70tipps-18

Nun können die verbliebenen drei Schrauben von unten weder fest angezogen werden. Dabei aber nicht übertreiben, denn die Gewinde kann man auch überdrehen. Wer hat, kann einen Drehmoment-Schlüssel verwenden.

Jetzt den Längsanschlag lösen, verschieben und die Parallelität zum Sägeblatt nochmals prüfen. In der Regel sollte alles stimmen, vorausgesetzt die Tischnut ist nicht verschmutzt. Wenn dies nicht der Fall ist, einfach den Einstellungsvorgang nochmal wiederholen.

Brandspuren vermeiden

Wenn beim Sägen von Harthölzern wie Buche, Ahorn oder Eiche häufig zu Brandspuren an der Schnittfläche des Werkstückes kommt, denken viele Holzwerker an ein stumpfes Sägeblatt. Was aber tun, wenn das Sägeblatt fast neu ist?

Damm ist die Ursache oftmals eine zu hohe Drehzahl des Sägeblattes. Da die CS70 einen Drehzahleinsteller hat, kann man hier eingreifen.

cs70tips-2

Einfach die Drehzahl von Stufe 6 auf Stufe 5 oder zwischen Stufe 4 und 5 reduzieren. Schon sind die Brandspuren bei Längs- und Querschnitten verschwunden.

5 Kommentare zu “Hilfreiche Tipps für die FESTOOL CS-70

  1. Nicolas Lamoure

    Hallo;

    Ich bin durch eine Googlesuche auf diesen Blog gestoßen, habe aber keine Antwort auf meine Frage finden können: Ich habe mir eine gebrauchte Festo CS 70 „geschossen“. Heute wollte ich das Sägeblatt ausbauen um es schärfen zu lassen. Dabei ist mir aufgefallen, dass keiner der Arbeitstischabschnitte auf einer Höhe ist. Da ich keine fühllehre habe kann ich die Differenz leider nicht näher beziffern. Ich würde aber gerne wissen, ob das als normal anzusehen ist oder ob ich übers Ohr gehauen wurde. Soweit ich das sehe gibt es keine Möglichkeit das einzustellen.

    Mit freundlichen Grüßen

    • Hallo Nicolas, wie große sind die Unterschiede? Bei mir sind die verschiedenen Tischplatten in Bereich von 3-4 Zentel unterschiedlich. Bei den Anbauten kann man das aber sehr gut justieren.

      • Nicolas Lamoure

        Hallo Wolfram,

        leider hatte ich wohl vergessen das Häkchen zu setzen , um per Mail informiert zu werden. Die Unterschiede waren bei mir ziemlich spürbar (habe leider keine Fühllehre). Außerdem war der linke Tisch verwunden, sodass ich kurzum einen neuen bei Festool gekauft habe. Jetzt ist alles gut.

        Liebe Grüße

        Nicolas

  2. René Fath

    Hi,
    ich habe mit meiner CS70 zwei kleine Probleme.

    1. Sägeblatt auf 45 Grad schräg stellen:
    Wenn ich das tue, wird der linke Teil der Auflagefläche/Tischplatte leicht nach oben gedrückt. Dies in jeder Stellung des Zugschlittens. Für mich sieht das so aus, als würde die Verkleidung über der Staubabzugsklappe quasi zu viel sein und sich somit von unten an den Tisch kuscheln.
    Hat jemand eine Idee?

    2. Längsanschlag ist leicht schief:
    Beim Klemmen der hinteren Klemmung muss ich extrem darauf achten, dass mein Längsanschlag nicht um 2-3 mm schief steht. Ich muss wirklich exakt darauf achten, dass dieser gerade steht bevor ich die Klemmung fixiere.
    Hat hier jemand eine Idee?

    Meinen herzlichsten Dank!

    Grüße René

    • Hallo Rene, vorausgesetzt Deine Maschine ist nicht schwer verbogen dann lässt sich beides sicher durch justieren beheben. Mit den Details bin ich da aber so spontan auch überfragt. Wende Dich an die Festool-Hotline, die können Dir sicher helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.