Allgemein Fundsache

Fundsache: Ana White – Heimwerken in Alaska

Bei meinen virtuellen Wanderungen durch das Internet bin ich auf die Webseite von Ana White gestoßen, die ich hier kurz vorstellen möchte.

ana_white

Eine Heimwerkerin in Alaska die nach eigenem Bekunden ihr ganzes Mobiliar und wohl auch Haus selbst gebaut hat.

Der Schwerpunkt dieses Blogs ist daher der Selbstbau von Möbeln. Die Bauweise ist dabei sehr einfach einfach gehalten und kann mit minimalem Werkzeug bewerkstellig werden. Ein Akkuschrauber, eine Kappsäge und die Kreg-Jiig (auch Pocket Holes genannt oder auf deutsch Taschenlochbohrschablone – Heiko Rech liegt also voll im Trend) reichen aus, um die meisten der Projekte nachzubauen.

Es gibt bei Ana White auf jeden Fall sehr viele Baupläne für Möbel der unterschiedlichsten Art. Von einfachen Tischen und Bänken bis hin zu ganzen Einbauküchen (Momplex) ist hier alles sehr anschaulich beschrieben.

Daneben gibt es noch ein paar anschauliche Grundlagenvideos, Berichte von Nachbauern, ein Forum und viele Bilder. Eine Quelle der Inspiration für jeden Heimwerker, der pragmatische Projekte realisieren möchte. Freunde der gepflegten Handwerkzeuge werden bei Ana leider nicht auf Ihre Kosten kommen.

anawhiteweb1

Auch Ana White ist wohl eine Profi-Bloggerin die von Ihrer Webseite Ihr Einkommen bezieht. Das Design und die Aufbereitung der Inhalte ist auf jeden Fall sehr professionell.

Mein Fazit: Jaja, ich gebe zu – ein wenig viel Pinkfarbiges Zeug auf der Seite von Ana, aber das kann man in Falle eines Nachbaues selber ja anders lackieren…
Zum entspannten Schmökern an einem verregneten Nachmittag ist Ana White auf jeden Fall ein Lesezeichen wert!

0 Kommentare zu “Fundsache: Ana White – Heimwerken in Alaska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.