Artikelformat

Korntruhe – eine Fotodokumentation

Bei einem kurzen Urlaub im Hotel Post in Nauders / Tirol / Österreich habe ich im Flur im Untergeschoss eine alte Korntruhe entdeckt. Nach Auskunft des Postwirts wurden solche Truhen bis in die 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts benutzt, um Getreide aufzubewahren.

Das Alter der Truhe kann ich nur schwer einschätzen, aber da kaum Eisenteile benutzt sind, schätze ich mindestens 100-120 Jahre.

Die Truhe ist rund 160 cm lang und 75cm breit, die Höhe beträgt rund 87cm. Als Material für die Truhe ist ein Nadelholz mit einer Stärke zwischen ca. 27mm und ca. 33mm verwendet.

Die Bauweise ist ähnlich dem was im englischen als “Six Board Chest” bezeichnet wird. Allerdings sind einige interessante Unterschiede zu erkennen. Die Seitenteile sind nicht genagelt, sondern mit Eichenholzstiften verbunden. Zusätzlich sind die Nuten allesamt nicht grade sondern als Schwalben ausgeführt, um so dem ganzen mehr Stabilität zu geben. Wenn man das Gewicht von Getreide bedenkt, sicherlich eine kluge Konstruktionsweise.

An der Vorderseite ist ein Rahmen aufgesetzt, der die Truhe optisch schöner macht, aber auch das verwerfen der Bretter verhindert.

Der Deckel hat verzapfte Seitenteile, die das Scharnier aufnehmen und auch den Deckel vor dem Verziehen schützen. Der rechte hintere Zapfen ist herausgebrochen, zeigt aber sehr schön die Bauweise.

Ich denke der Bau einer solchen Truhe – auch mit kleineren Abmessungen – wäre ein schönes Projekt für die Arbeit mit Handwerkzeugen.

Die nachfolgende Fotostrecke dokumentiert diese Truhe und ihre Bauweise.

Wenn jemandem noch etwas zu dieser Truhe auffällt, dann bitte einen Kommentar schreiben.
Vielleicht kann jemand einen Sketchup-Plan erstellen?

 

3 Kommentare

  1. Hi Wolfram,

    Nice find! I like snooping at furniture I find on vacation, too!

    It indeed looks like a six board chest with an applied face frame. Or, perhaps the frame and panel was constructed before nailing to the front?

    What I love about this piece is the front panel is made of two boards that were not made square before edge gluing. I’ve seen this before in country furniture. You’ll never see anything made like that today. It is too easy to make a board square with a table saw.

    Antworten
  2. Hi Brian,

    I was told the box was made by a local carpenter longtime ago. Since Nauders had no electricity before ca. 1920 I think the box is entirely handmade.

    Antworten
  3. Die Umsetzung wird sicher interessant. So etwas ähnliches, nur “cleaner” schwebt mir auch schon seit einigen Monaten im Kopf herum – Wenn nur die knappe Zeit nicht wäre.. 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.