Artikelformat

Projekt – Zinkenschablone von Paul Sellers

Hier stelle ich die Zinkenschablone von Paul Sellers vor. Ein nettes kleines Nachmittagsprojekt mit praktischem Nutzen für jeden der seine Zinken mit Handwerkzeugen herstellt.

Als kleines Übungsprojekt plane ich eine kleine Kiste mit Zinken, die ausschließlich mit Handwerkzeugen gebaut werden soll. Die Inspiration dafür hat mir sein Buch “Working Wood 1+2” und die DVD “Master Dovetailes” geliefert. Dort zeigt Paul Sellers eine sehr rationelle Vorgehensweise mit einer kleinen Schablone um die Zinken anzuzeichnen, die man sich recht einfach selbst bauen kann.

Was diese Schablone so effektiv macht ist der Umstand dass hier nicht nur die Schrägen der Zinken sondern auch die Senkrechten angezeichnet werden können. Dabei sind die Zinken im Verhältnis 1:7 geneigt, was ein universeller, nahezu immer einsetzbarer Winkel ist, egal ob man Hart- oder Weichholz bearbeitet.

Daher habe ich heute als kleines Nachmittagsprojekt diese Schablone gebaut. Als Material habe ich einen kleinen Rest Buchenholz benutzt, den ich vom Bau der Hobelbank noch übrig hatte.
Als Werkzeug braucht man einen Winkel, eine Schmiege, eine kleine Säge und einen scharfen Stechbeitel.

Der von mir verwendete Block hat nach dem glatthobeln die Abmessungen 25*30*100mm.
Im ersten Schritt werden die Linien angezeichnet und anschließend die zu sägenden Kanten mit dem Messer markiert.
Damit die zu sägenden Kanten nicht ausreißen, werden die Sägekanten mit dem Stechbeitel ausgearbeitet.

Anschließend habe ich mit meiner neuen Veritas Zapfensäge die Schlitze gesägt. Für alle Bearbeitungsschritte habe ich das Klötzchen in der Vorderzange eingespannt.

Hier dann das Ergebnis nach dem Sägen. Die Kanten und die Auflageflächen werden dann mit einem breiten Beitel vorsichtig nachgearbeitet. Das gibt eine schöne glatte Fläche und scharfe Ecken.

Mit dem Winkel wird die Masshaltigkeit geprüft und ggf. nachgearbeitet. Die Schrägen müssen auf beiden Seiten gleich geneigt sein, die Winkel auf der anderen Seite im Lot sein.

Und hier die fertige Schablone:

Hier einige Bilder vom Einsatz der Schablone:

Hier gibt es das Video von Paul Sellers in dem er die Herstellung seiner Zinkenschablone genau erläutert:

Einen Bericht vom Einsatz der Schablone findet man bei “Bau einer Transportkiste“.

3 Kommentare

  1. Pingback: Nistkasten – mit Handwerkzeug gebaut | Holz und Leim

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.