Allgemein Ausgepackt Werkzeug

Dremel DSM20 – meine Gesamtbewertung

Nach längerem Einsatz der von Dremel zur Verfügung gestellten Maschine folgt hier meine vorläufig abschließende Bewertung der Dremel Kompaktsäge DSM20.

DSM20_3677

Die Lieferung erfolgte in einer robusten Kunststoffbox. Darin kann die Maschine, einige Trennscheiben und das Zubehör aufbewahrt werden.

Zur Handhabung:
Die Maschine liegt gut in der Hand, die Verarbeitung ist sehr sauber. Keine scharfen Kanten oder Spitzen am Gehäuse. Der Schalter und seine Sicherung lassen sich gut betätigen. Beim Einschalten läuft der 700W-Motor sofort volle Pulle los, das gibt einen heftigen Ruck. Daher muß man in diesem Moment die DSM20 gut festhalten.

DSM20_f_3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die seitliche Skala für das Einstellen der Schnitttiefe ist nur sehr grob unterteilt – wenn eine exakte Tiefe erforderlich ist muß nachgemessen werden.

DSM20_f_2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Absaugung erfolgt über ein kleines Loch in das ein Adapter eingesteckt wird. Das funktioniert ganz akzeptabel, macht aber die Maschine bei beengten Verhältnissen schwer zu handhaben. Da muß man ggf. auf die Absaugung verzichten.

Das mitgelieferte Zubehör ist eine Parallelführung, die an der Maschine montiert werden kann und eine Balkenführung. Die Balkenführung ist für die in USA gebräuchlichen 2*4 Zoll Kanthölzer passend, hier in Europa ist sie aber ziemlich nutzlos.
Die mitgelieferte Parallelführung erfüllt für typische Heimwerkerbedürfnisse ihre Aufgabe, taugt aber nur bedingt für sehr exakte Schnitte. Das größte Handicap ist aber die Befestigung mittels Madenschraube.

DSM20_f_5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Schraube und die kleine viereckige Mutter ist nur nur leicht zu verlieren, es ist auch sehr fummelig diese zu montieren.

DSM20_f_4

Sägen und Trennen:
Besonders gut gefällt mir das freihändige Schneiden und die Möglichkeit hierbei auch problemlos Tauchschnitte vorzunehmen. Dank des breiten Angebotes von Trennscheiben ist es möglich, sehr viele verschiedene Materialien zu bearbeiten. Holz, Metall, Stein, Marmor, Fliesen usw. – alles kein Problem.
Der limitierende Faktor dieser Maschine sind aber zwei Punkte:

  1. Die Maschine sägt nicht wirklich sondern schleift sich durch das Werkstück. Das erlaubt die große Universalität der zu bearbeitenden Werkstoffe, hat aber auch eine recht erhebliche Staubentwicklung zur Folge. Ohne angeschlossenen Staubsauger ist die Maschine in geschlossenen Räumen nicht zu benutzen!
  2. Die Arbeitstiefe für Schnitte ist auf 20mm begrenzt. Das erleichtert das Führen des Gerätes, begrenzt aber den Einsatz auf die typischen Plattenwerkstoffe wie Sperrholz, OSB, Spanplatten, Terrassenböden, Laminatplatten, Wand- und Bodenfliesen etc.

Alle Arten von Querschnitten sind in den verschiedensten Materialien gut ausführbar, bei Längsschnitten von mehr als 1m stößt die Maschine aber ganz klar an Ihre Grenzen. Schnittbilder sind in meinem Artikel zum Test der DSM20 Schleifscheiben zu finden.

DSM20_f_1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim Bearbeiten von Stein und Metall ist unbedingt eine Schutzbrille tragen. Eine normale Brille reicht nicht, die feinen Schleifpartikel fliegen sehr weit. Auch ein Gehörschutz ist bei längeren Einsätzen sinnvoll.

Was ist nun von diesem Gerät zu halten?

Meine Pluspunkte
+ kraftvoller 700W Motor
+ langes, flexibles Kabel
+ Ein/Aus-Schalter mit Feststellung
+ viele Trennscheiben verfügbar
+ saubere Schnittbilder (keine Ausfransungen)
+ geradlinige Schnittführung mit freier Hand
+ problemlose Tauchschnitte
+ für eine Vielzahl von Materialien geeignet

Meine Minuspunkte
– Kein Sanftanlauf, fehlende Drehzahlregulierung
– für Kunststoffe nur bedingt geeignet
– Skalen am Gerät ungenau
– Absaugung starr und unflexibel
– Parallelanschlag fummelig zu montieren

Meine Verbesserungsvorschläge an die Firma Dremel: Eine Alu-Führungsschiene (ähnlich Festool) wäre ein tolles Zubehör, ebenso sollte es eine Möglichkeit geben den Inbusschlüssel am Gerät zu befestigen.

Fazit:

Die DSM20 ist in meinen Augen eine sehr handliche Maschine, die für jeden engagierten Heimwerker die Möglichkeit bietet, eine Vielzahl von unterschiedlichen Materialien zu bearbeiten. Damit ist das Einsatzgebiet dieser Maschine beim Renovieren und Innenausbau zu sehen. Hier können alle vorkommenden Materialien von der Laminatplatte über die Fliese bis zur Gardinenstange bearbeitet werden. Jeder Heimwerker der eine größere Verschönerungsaktion seiner Räume plant kann also bedenkenlos zugreifen.
Für den reinen Holzwerker sieht das aber anders aus. Hier bringt die sehr geringe Schnitttiefe von 20mm die Maschine schnell an ihre Grenzen.

 

MerkenMerken

1 Kommentar zu “Dremel DSM20 – meine Gesamtbewertung

  1. Hallo Wolfram,
    vielen Dank für deine ausführliche Bewertung der Maschine! Sie ist leicht und verständlich. Mit deiner Plus-Minus-Bewertung ist auch alles ersichtlich was meiner Meinung nach wichtig wäre.
    Schönen Gruß,
    Dominik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.