Artikelformat

Stabile Werkbank – Teil 3 Schubladen

Es geht weiter mit dem Ausbau der stabilen Werkbank. Auf der rechten Seite der Werkbank habe ich zwei Schubladen vorgesehen, um hier später die diversen Kleinteile zur Hand zu haben.

Werkbank4_14

Mit den richtigen Schubladenführungen ist das schnell gemacht.

Bei einem Besuch bei meinem Beschlaghändler habe ich mich für die Standard-Schubladenführungen Serie 430 von BLUM entschieden. Diese sind als Vollauszüge zu bekommen und trotz Ihrer Länge von 60cm mit einem Preis von rund 19 EUR pro Paar sehr preiswert.

Werkbank41_1Die Einbaumaße habe ich mir dann noch im Laden bei Riedt aus dem BLUM Katalog fotografiert.

Zuhause angekommen habe ich die Schubladenführungen zerlegt. Diese bestehen aus drei Teilen – der Korpusführung, die an den Korpus geschraubt wird, der Verlängerung und der Schubkastenführung. Die Schubkastenführung wird an die Unterseite der Schublade geschraubt.

Um eine sauber laufende Schublade zu bekommen, ist es wichtig die beiden Korpusschienen waagerecht und auf beiden Seiten in exakt gleicher Höhe zu montieren. Dazu habe ich zwei Leisten zugesägt, die unter die Schienen geklemmt werden.

Werkbank4_02

So ist sichergestellt, dass alle Schienen in der gleichen Höhe angeschraubt werden. Zuerst vorne anschrauben, dann die Leiste hinten unterlegen, auf die Leiste drücken und anschließend auch hinten festschrauben.

Werkbank4_03

Dann wird die Führung komplett eingehängt und nun kann die Höhe zwischen Auflage der Schubkastenführung und der Oberkante gemessen werden. Bei mir sind hier rund 8cm Platz.

Werkbank4_05

Der nächste Schritt ist das Ausmessen und Zusägen der Schubladenböden. Meine Schubladenöffnungen an der Werkbank haben eine lichte Weite von 50cm. Die beiden Führungsschienen benötigen jeweils eine Breite von 12,5mm – insgesamt also 2,5cm. Damit ist der Schubladenboden 47,5*60cm groß. Als Material kommt 8mm starkes Birkensperrholz zum Einsatz.

Die beiden Schubladen werden dann aus einigen Resten von 12mm starkem Buchensperrholz zugesägt. Die Höhe der Schubladen orientiert sich dann der Höhe von 8cm abzüglich der Stärke der Fachböden und der 3mm Luftspalt entsprechend der Maßskizze von BLUM. Damit ist ein Seitenteil rund 7cm hoch.

Werkbank4_07

Die Schubladenböden sind geleimt und dann mit Drahtstiften genagelt. Das Nageln ist ein wenig aus der Mode gekommen. Alle Welt arbeitet heutzutage mit Schrauben. Aber die kleinen Drahtstifte sind extrem preiswert und zum Verarbeiten braucht man nur einen Hammer. Einfacher geht es nicht und so erspare ich mir das langwierige Trocknen und die Schraubzwingen.

Werkbank4_08Die Nägelchen werden dabei abwechselt geneigt eingeschlagen. Das stellt sicher, dass der Boden nicht einfach herausgedrückt werden kann. falls irgendwann der Leim versagt.

Werkbank4_06

Beim Herausziehen wird vorm allem die Frontplatte belastet. Um die Kräfte besser in die Schubladenseiten einzuleiten, habe ich daher jeweils zwei Schrauben von der Seite her eingeschraubt.

Werkbank4_09Leider hatte ich die ersten Löcher mit einem viel zu großen Bohrer gebohrt. Statt 3mm habe ich versehentlich einen 4mm Bohrer benutzt. Mit zwei Hölzleistchen, in Weißleim getunkt, und dann mit dem Hammer ein die Löcher geklopft, habe ich die Fehlbohrungen wieder verschlossen.

Werkbank4_11Nach dem Trocknen verschleifen – fertig! Mit dem Anschrauben der Schubkastenführungen an die Unterseite der Schubladen ist die Montage abgeschlossen. Dabei werden zuerst die Führungen an der Schubkastenvorderkante ausgerichtet und anschließend mit kleinen SPAX 3*25 Senkkopfschrauben befestigt.

Werkbank4_12Hier eine Schublade mit der montierten Führung fertig zum Einhängen in die Werkbank.

Werkbank4_13Jetzt noch die beiden Schubladen in die Korpusführungen eingehängt und fertig ist die Schubladenmontage an der Werkbank.

Werkbank4_15

Damit ist die dritte Bauphase der stabilen Werkbank abgeschlossen. Jetzt kommen noch die Türen an die Vorderseite und dann kann das Umräumen der Garagenwerkstatt beginnen.

Hier das Projekt “Stabile Werkbank” im Überblick:
Stabile Werkbank – Teil  1 Unterbau
Stabile Werkbank – Teil  2 Tischplatte
Stabile Werkbank – Teil  3 Schubladen
Stabile Werkbank – Teil  4 Türen und Griffe

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.