Alles Wichtige zum Basteln mit Holz

Wenn es um das Basteln geht, so ist Holz ein sehr beliebtes Bastelmaterial. Wenn man keine Werkstatt hat, so kann man auf eine Vielzahl von fertigen Rohholz zurückgreifen. Sehr beliebt sind Holzperlen, die man in allen Größen hat. Besondere Formen wie Vogelhäuser und Schachteln stellen die Basis für viele Deko Projekte dar. Auf diese Weise wird aus einem einfachen Stück Holz ein wahrer Hingucker.

Was man beim Holz lackieren beachten muss

Wenn man ein ordentliches Ergebnis erzielen will, dann muss man einige Dinge beachten. Warum werden alle glatten Holzformen nach dem ersten Anstrich eigentlich rau? Dies ist darauf zurückzuführen, dass die feinen Holzfasern durch die Farben quellen. In diesem Fall verliert die Holzoberfläche ihre Glätte. Abhilfe kann man sich mit einem feinen Schleifpapier verschaffen. Beim Schleifen sollte man aber darauf achten, dass man auch in Faserrichtung schleift. Ansonsten entstehen Kratzer und Riefen. Dies bedeutet, dass man jedes Holzteil zwei bis dreimal schleifen sollte. Auf diese Weise wird man das gewünschte Ergebnis erhalten, d. h. eine glatte Oberfläche.

Wenn man den klassischen Shabby Chick Look erhalten will, muss man das Objekt zunächst mit einer dunklen Farbe grundieren. Wenn das Objekt getrocknet ist, kann man die ausgesuchte Stelle mit einer Wachskerze bestreichen. Die nächste Farbschicht kann nicht dauerhaft darauf halten. Daher sollte man die entsprechenden Stellen mehrmals wachsen. Man sollte also nur die Stellen wachsen, welche später gesehen werden sollten.

Man kann sich hier weiterhin einer ähnlichen Technik bedienen, wie der Reißlackiertechnik. Dazu nutzt man einen hellen Untergrund. Wenn die Farbe getrocknet ist, trägt man einen Reißlack auf. Wenn dieser Lack ebenfalls getrocknet ist, sollte man nun den Acryllack schnell auftragen.

Als Schreiner arbeiten

Wenn man bei der Arbeit viel Geschick hat und ein Gewerbe als Schreiner anmelden möchte, dann sollte man hier nicht zögern. Der Beruf als Schreiner ist interessant, sofern man sich für die Arbeit mit Holz beschäftigen möchte. Bei der Tätigkeit als Schreiner hat man den Vorteil, dass man die Ergebnisse seiner Arbeit sofort sehen kann.

Weiterhin ein gutes Dokumentenmanagementsystemin einem Schreiner-Büro nicht fehlen. Anschließend kann man seine Daten, Informationen, Lieferanten und Kunden viel besser ordnen.

Eine Grundvoraussetzung ist natürlich ein ausreichend leistungsfähiger Büro-Computer.

Und für angenehmens Arbeiten kann man sich ganz einfach einen Monitorständer bauen.