Artikelformat

Ausgepackt – Skilsaw Multi im Test

Die Skilsaw Multi ist ein weiteres Werkzeug das sich als kleiner Alleskönner für den Heimwerker präsentiert.

Skilmulti - 1

Die Maschine soll schnell und problemlos die gängigen Sägearbeiten für den Heimwerker erledigen können. Hier ein folgt mein Bericht.

Die hier getestete Maschine wurde mir von Skil zur Verfügung gestellt. Da ich vor einiger Zeit mit dem Dremel DSM20 ein vergleichbares Gerät getestet hatte war ich gespannt wie sich die Skilsaw Multi schlagen würde, als mir diese von Skil zum Test angeboten wurde.

Eine kleine Anmerkung am Rande: Sowohl Dremel als auch Skil gehören zum BOSCH Konzern. In wieweit das Auswirkungen auf das Produktdesign hat, weiß ich nicht. Die Dremel Maschinen werden in Mexiko produziert und sind klar auf den US Markt fokusiert, die Skil Maschinen werden in China hergestellt und zielen auf den Heimwerker in Europa.

Lieferumfang

Beim Auspacken der Schachte findet sich die Maschine, ein Absaugadapter (der komische Rüssel), ein Inbus-Schlüssel zu montieren der Sägeblätter, zwei gezahnte Sägeblätter, ein Diamantsägeblatt, ein Parallelanschlag und die obligatorische Bedienungsanleitung in zig-Sprachen.

Skilmulti - 6

Das Maschinengehäuse der Skilsaw Multi macht einen guten Eindruck, der Schalter ist groß und liegt recht weit vorne. Das erleichtert das greifen der Maschine nahe am Schwerpunkt. Das recht flexible Netzkabel ist knappe 2m lang. Nicht überragend, aber ausreichend.

Die Führungsplatte und das Schutzgehäuse rund um das Sägeblatt sind aus Metall gefertigt, die Justageknöpfe aus rotem Kunststoff.

Und eine App zum Download gibt es auch noch. In der heutigen Zeit muß das ja wohl sein 🙂

Skilmulti - 8

Inbetriebnahme

Als erstes muss ein Sägeblatt montiert werden. Für mich als Holzwerker ist natürlich vor allem das Sägen von Holzwerkstoffen interessant, weshalb ich das gezahnte Sägeblatt montiert habe.

Skilmulti - 11

Die Führungsplatte muss nach oben gedrückt und gehalten werden. Mit dem Inbus-Schlüssel kann die Zentralschraube gelöst und das Sägeblatt eingelegt werden. Dann wieder die Zentralschraube anziehen. Aber aufgepasst: auch hier hat diese Schraube ein Linksgewinde, damit sich die Schraube im Betrieb nicht von selbst lösen kann.
Ein Druckknopf am Getriebegehäuse erlaubt das fixieren der Spindel während der Montage.

Skilmulti - 22

Die gewünschte Schnittstiefe kann über einen kleinen Reiter justiert werden, die Schnittteife wird über eine Skala auf der Haube eingestellt. Das Maximum sind hier rund 28mm. Das scheint nicht viel zu sein, ist aber für eine Multisäge ein guter Wert. Viele ähnlich Maschinen können weniger als 20mm.

Skilmulti - 12

Für viele Anwendungen zum Ablängen reicht ein einfacher Parallelanschlag. Das mit der Skilsaw  Multi gelieferte Teil ist aus Metall und kann mit einer Knebelschraube fixiert werden. Das ist erheblich besser gelöst als bei der Dremel DSM20.

Skilmulti - 13

Die aufgedruckte Skala ist nicht supergenau, aber für die üblichen Heimwerkerzwecke wohl ausreichend.

Ein zentrales Thema beim Einsatz von solchen Werkzeugen ist die Staubentwicklung. Wegen der feinen Zähne und der hohen Drehzahl entsteht systembedingt eine Menge feiner Staub. Wenn man jetzt nicht eine Riesensauerei haben möchte, ist eine gute Absaugung unverzichtbar.

Natürlich ist ein dicker Saugerschlauch ein echtes Hindernis und macht das Arbeiten nicht gerade einfacher. Hier hat Skil statt eines starren Adapters einen langen flexiblen Schlauch begelegt. Damit  bleibt die Sklisaw Multi auch mit angeschlossenem Sauger gut zu handhaben.

Skilmulti - 20

 

Ein weiterer Pluspunkt ist die abgestufte Muffe für den Anschluss des Saugers. Damit passt ein weites Spektrum von Staubsaugerschläuchen – unabhängig vom genauen Durchmesser der Anschlussmuffe – ohne Probleme.

Skilmulti - 21

Sobald die Maschine mit dem Netz verbunden wird, leuchtet eine kleine Lampe am Ende der Maschine auf. In meinen Augen eine hilfreiche Sache wenn man sich bei Renovierungsarbeiten in der Wohnung wundert warum die Maschine nicht anläuft und dann feststellt dass diese in einer  Steckdose mit abgeschalteter Sicherung steckt.

Skilmulti - 14

Das Sägen

Zum Einsatz der Skilsaw Multi gibt es nicht viel zu sagen. Der typische Einschaltimpuls der 600Watt ist erträglich, da wegen des langen Einschalters die Maschine weit vorne gegriffen werden kann.

Das Sägen verschiedener Holzwerkstoffe verläuft unspektakulär. Die Schnittlinie ist ist gut sichtbar, die Maschine lässt sich auch über längere Stecken gerade führen.

Skilmulti - 17

Verbundwerkstoffe wie Spanplatten, Laminat, Sperrholz usw. können praktisch ausrissfrei gesägt werden. Da man hier ein „echtes“ gezahntes Sägeblatt in der Skilsaw Multi hat, ist der Sägegeschwindigkeit deutlich höher als z.B. bei der Dremel DSM20. Die Skilsaw Multi sägt wirklich, die Dremel DSM20 schleift sich durch das Material.

Natürlich ist die Skilsaw Multi keine Maschine für den Dauerbetrieb. Nach 10 Minuten Dauereinsatz wird das Gehäuse spürbar warm und man sollte dem Motor eine Pause zum abkühlen gönnen.

Zum Thema Arbeitssicherheit: Die Geräuschkulisse der Skilsaw Multi ist aufgrund der hohen Drehzahl auch recht beachtlich. Ein Gehörschutz ist ebenso wie eine Schutzbrille beim Arbeiten mit dieser Maschine dringend empfohlen.

Fazit

Mir scheint dass die Konstrukteure von Skil die Testberichte der Dremel DSM20 gelesen haben. Viele der Kritikpunkte der Dremel-Maschine sind bei Skil beseitigt. Dennoch stehe ich diesen Maschinen mit gemischten Gefühlen gegenüber. Für den Holzwerker stößt die Skilsaw Multi wegen Ihrer systembedingt begrenzten Schnitttiefe relativ schnell an Ihre Grenzen. Ich würde Sie aber der DREMEL DSM20 vorziehen und das vor allem wegen der gezahnten Sägeblätter und der deutlich besseren Staubabsaugung.
Das gelegentliche Trennen von Metall und Stein meistert die Maschine ebenfalls, aber die Stärke der Skilsaw Multi ist ganz klar das Bearbeiten von Holzwerkstoffen. Wer also vor allen Holzwerkstoffe wie Laminat, Gardinenstangen usw. bei der Wohungsrenovierung bearbeiten möchte, kann hier – auch in Anbetracht des sehr attraktiven Preises – bedenkenlos zugreifen.

Einen weiteren Test dieser Maschine von Skil findet man übrigens auf dem Blog des „Kellerwerkers“ und auf dem Blog von

Wenn Sie meinen Blog unterstützen wollen, können Sie hier die Skilsaw Multi bestellen:

5 Kommentare

  1. Ich finde nicht-gesponserte Tests besser.
    Überlegen sie, ob sie das wirklich nötig haben.
    Beste Grüße
    Jürgen

    Antworten
    • Hallo Jürgen, die gesponserten Tests erlauben mir verschiedene Dinge zu testen ohne mein Budget zu belasten. Die Sachen die ich nicht brauchen kann gebe ich z.B. an den Kanu-Verein für deren Jugend-Werkstatt weiter. „Nötig“ haben tue ich das nicht, aber es macht Spaß 😉 neue Dinge auszuprobieren. Deshalb sind diese Artikel auch entsprechend gekennzeichnet.

      Antworten
  2. Jochen Kreitz

    14/09/2015 @ 19:51

    Hallo Wolfram,
    deine Ausführungen zu dieser Maschine enthält in meinen Augen keine Textpassage die das „gesponserte“ Gerät in den Himmel heben.
    Deine Beschreibung, die Funktion und der Einsatzbereich der Maschine sind dem Hersteller und den potentiellen Anwendern gegenüber offen und fair. Jeder Heimwerker hat jetzt Infos an der Hand um sich bewußter und sicherer im Baumarkt weiter zu informieren oder bei kleinen unregelmäßigen Einsätzen für diese Maschine zu entscheiden.
    Danke für deinen Testbericht.

    Gruß

    Jochen

    Antworten
  3. Hallo Wolfram,
    Vielen Dank für die Antwort.
    Ich lese gerne ihre Seite. Habe mir auch manches abgeschaut. Zum Beispiel das Fräser – unterstützte zinken. Fand ich großartig (und hatte mir auch gleich die hübsche kleine makita-fräse gekauft).
    Aber in meinen eigenen Augen leidet der Anspruch einer Seite, wenn sich die gesponserten Beiträge häufen. Bei dem Foto auf holzplatte hatte ich etwas irritiert geschaut.
    Ich finde es gut, das sie das transparent angeben (weiß nicht, wie viele Blogger das nicht angeben…).
    Aber bitte: Verwässern sie nicht ihr schönes Konstrukt.
    Beste Grüße,
    Jürgen

    Antworten
    • Hallo Jürgen, für die Freunde der kleinen Makita RJ0700C gibt es in Kürze einen spannenden Artikel von mir. Lassen Sie sich überraschen!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.