Artikelformat

Ausgepackt: DEWALT DW333K – Pendelhub-Stichsäge

Hier folgt die Vorstellung meiner neuen DeWalt DW333K Pendelhub-Stichsäge. Da meine knapp 25 Jahre alte Bosch-Stichsäge einen Wellenbruch am Motor erlitten hat, war es Zeit für eine Neuanschaffung.

DK333_ - 2

Nach eingehender Recherche habe ich mich für die DeWalt DW333K entschieden, da ich wieder eine Maschine in Profi-Qualität und mit gesicherter Ersatzteilversorgung haben wollte.

Die Bestellung der Maschine erfolgte bei Werkstatt-King.de. Dort findet man ein umfangreiches Sortiment an DeWalt-Elektrowerkezeugen zu attraktiven Preisen. Nach einer kurzen Recherche habe ich mich für das Dewalt Stichsägen Set entschieden. Dort sind neben der Stichsäge auch noch zwei spezielle Bündig-Sägeblätter mit enthalten.
Die Bestellabwicklung bei Werkstatt-King ist vorbildlich, die Lieferung durch den Paketdienst erfolgte schon am folgenden Tag. Besser geht es nicht.

Lieferumfang

Die Stichsäge wird in einem stabilen schwarzen Kunststoffkoffer geliefert. Nicht so schön wie ein Systainer aber aus einem sehr stabilen, schlagzähen Material gefertigt.

DK333_ - 1

In der Box findet sich neben der Maschine noch ein Stichsägeblatt, ein Adapter für den Anschluß eines Staubsaugers, eine transparente Abdeckung, ein Ausreisschutz und natürlich eine Bedienungsanleitung. Die beiden DeWalt Bündigsägeblätter hat Werkstatt-King seinem Set beigelegt.

DK333_ - 5

Erster Eindruck

Die DeWalt DW333K macht einen hochwertigen Eindruck. Das gesamte Maschinengehäuse mit dem Sägegetriebe ist aus Metall. Alle Einstellelemente wie z.B. der Hebel für den Pendelhub sind leichtgängig und gut erreichbar.

DK333_ - 14

Das Gehäuse der Stichsäge ist aus einem hochwertigen Kunststoff mit einer Zwei-Komponenten-Auflage gefertigt. Es liegt angenehm in der Hand. Der Ein/Aus-Schalter ist gut erreichbar und rastet sauber ein.

Die Maschine hat eine zuschaltbare Blasfunktion mit der ein Luftstrom auf das Sägeblatt geleitet wird. So bleibt die Schnittlinie stets frei von Sägemehl und gut sichtbar.

DK333_ - 13

Die Maschine hat ein 4 Meter langes, hochwertiges Netzkabel. Das sichert ausreichend Bewegungsfreiheit und es muss nicht sofort zum Verlängerungskabel gegriffen werden. Die DW333K wird in Tschechien hergestellt.

DK333_ - 12

Das Einstellrad für die Sägegeschwindigkeit ist am Ende des Griffes angebracht. Das ist ein wenig ungewohnt, aber unkritisch da man normalerweise während des Sägens hier nichts verstellt.

DK333_ - 32

 

Die Bodenplatte hat eine aus Stahl gefertigte Sohle. Sie kann nach beiden Seiten um bis zu 45 Grad geneigt werden. In der senkrechten Position rastet die Platte ein. Um nach einem winkligen Schnitt wieder ein senkrechtes Sägeblatt einzustellen somit auch ohne Werkzeug sichergestellt.

DK333_ - 16

Die angebrachte Winkelskala ist zwar nicht supergenau, aber für die meisten Anwendungen mit schrägen Schnitten ausreichend.

DK333_ - 33

Vorne an der Bodenplatte ist zudem noch eine Aufnahme für eine Parallelführung, die allerdings als Zubehör seperat gekauft werden muß.

Arbeiten mit der DW333K

Das Einspannen des Sägeblattes erfolgt werkzeuglos über einen Klemmhebel an der Vorderseite. Das ist Stand der Technik und mittlerweile bei allen hochwertigen Stichsägen üblich.

Ein erster Test fand mit einer alten Arbeitsplatte statt. Es wurde das mitgelieferte Stichsägeblatt eingesetzt. Das 45mm dicke Material wurde problemlos durchtrennt, die Schnittfläche war sehr glatt und nahezu ohne Ausrisse.

DK333_ - 8

Die Maschine kann mit dem mitgelieferten Sägeblatt auch in recht engen Radien geführt werden. Ein freihändig gesägter Bogen von ca. 10cm Druchmesser ist machbar.

DK333_ - 9

Dabei ist die Staubentwicklung ganz ordentlich. Deshalb wurde die Staubabsaugung montiert.

Dazu wird ein Rohr von hinten in die Maschine geschoben, dessen ovale Öffnung hinter dem Sägeblatt liegt. Der Flansch für den Staubsauger passt für die gängigen 35mm Gummimuffen.

DK333_ - 17

Allerdings war zunächst trotz Staubsauger von einer Absaugung nichts zu spüren. Es wurden fast keine Sägespäne aufgesaugt. Das änderte sich schlagartig, nachdem ich die transparente Schutzhaube mit ein wenig Fummelei aufgesteckt hatte.

DK333_ - 19

Jetzt funktionierte die Absaugung deutlich besser. Es ist zwar nicht so, dass man jetzt im Wohnzimmer arbeiten kann, aber es wird doch der überwiegende Teil des Sägestaubes vom Staubsauger erfasst. Auch wichtig: Wenn man mit dem Staubsauger arbeitet, sollte man die Blasfunktion der Stichsäge abschalten. Ansonsten wirbelt eine Menge Staub hinter der Abdeckung herum und erschwert die Sicht.

Die Bündigsägeblätter

Nicht zuletzt weil mich die DeWalt Bündigsägeblätter DT2074 interessiert haben, hatte ich mich ja für das Sägenset von Werkstatt-King entschieden.

Ist so ein Sägeblatt in der Stichsäge montiert, kann man problemlos bis an die Kante heransägen. Das ist immer dann hilfreich, wenn man eine tieferliegende Auflagefläche hat, aber dennoch bis an den Rand sägen möchte.

DK333_ - 24

Ein ganz anderer Vorteil dieser Sägeblätter ist aber beim freihändigen Sägen von langen, geraden Schnitten zu bemerken. Dank der großen Breite bleibt die Säge besser in der Spur – die bei Stichsäge üblichen „Wackelschnitte“ werden vermieden.

DK333_ - 27Das ist zwar nicht so gerade wie mit einer Führungsschiene aber für viele Zusägearbeiten ausreichend und deutlich besser als mit den normalen Stichsägeblättern.

DK333_ - 3

Grundsätzlich kann man diese Sägeblätter aber auch in den Sticksägen anderer Hersteller benutzen. Sie besitzen die übliche T-Aufnahme wie sie aktuell von den meisten Herstellern an Ihren Stichsägen verbaut sind.
Einzige Voraussetzung ist, dass die Grundplatte der Sticksäge nach vorne offen sein muß.

Mein Fazit

Die DeWalt DW333K ist eIn sehr gutes und robustes Gerät, das sicherlich schon in die obere Mittelklasse der Elektrowerkzeuge gehört. Hochwertige Komponenten und gute Verarbeitung sind neben der Herstellung in der EU eine klare Rechtfertigung für den Kauf.
Insgesamt arbeitet die DW333K auch bei voller Pendeleinstellung sehr vibrationsarm und kann dank des über dem Sägeblatt liegenden Schwerpunktes jederzeit sehr gut geführt werden. Die erreichbare Schnittgüte stellt auch anspruchsvollere Holzwerker zufrieden – die Verwendung hochwertiger Stichsägeblätter vorausgesetzt.
Die Maschine wird sicherlich schon bald bei einem neuen Bauprojekt zum Einsatz kommen.

 

MerkenMerken

2 Kommentare

  1. Diese Maschine gehört sicherlich zu den soliden Maschinen. Ich habe zwar keine direkte Erfahrung mit diesem Modell, allerdings höre ich meist gutes von DeWalt. Ich gehe davon aus, dass dieses Modell sehr lange sägen wird. Ob sie allerdings auch 25 Jahre durchhält wie die Bosch Stichsäge, bleibt abzuwarten 🙂

    Antworten
    • Wenn moderne Elektrowerkzeuge der etwas höheren Preisgruppe sterben, dann eigentlich fast immer weil die Elektronik den Geist aufgibt. Mal sehen wie sich die DeWalt da machen wird.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.