Artikelformat

METABO Tacker – ein Erfahrungsbericht

Seit ich den METABO Tacker Modell Ta E 3030 in meiner Werkstatt habe, ist dieser zu einem der meistbenutzten Werkzeuge geworden. Dieser kurze Erfahrungsbericht erzählt warum.

Der METABO Tacker Ta E 3030 ist ein elektrischer Tacker mit Netzanschluss und daher ist das Gerät jederzeit einfach in Betrieb zu nehmen. Einfach in die Steckdose stecken, Klammern rein und los geht es.
Ich besaß zwar schon einen Pressluft Tacker, den ich nach dem Kauf und dem ersten Einsatz aber praktisch nicht mehr verwendet habe. Der Grund liegt um relativ großen Aufwand, meinen Druckluft-Kompressor in Betrieb zu nehmen und dann in der begrenzten Flexibilität außerhalb der Werkstatt.

Der MEATBO Tacker kann aber überall eingesetzt werden – es muß nur eine Steckdose in der Nähe sein. Ich habe daher mit dem Tacker ganze Reihe von Kleinreparaturen vorgenommen, die schon lange fällig waren.

Einige Beispiele aus den vergangen Wochen:

  • Aus dem Leim gegangene Schubladen aus Sperrholz an einem Kinderzimmerschrank – Leim drauf, Tack-Tack – Fertig!
  • Wackelnde Rückwand an einem Bücherregal – einfach mit einer Reihe von U-Klammern wieder festgetackert.
  • Lose Sockelleisten am Küchenschrank – Tack – Tack – fertig!

Es ist allerdings überaus wichtig, gute, qualitativ hochwertige Klammern zu verwenden. Es nützt nichts, einen hochwertigen Tacker zu kaufen, aber dann bei den Klammern zu sparen. Diese hier habe ich im örtlichen Baumarkt gekauft.
Dabei ist die Auswahl an original METABO Klammern sehr klein, es ist nur eine Größe vorrätig. Ich habe zuerst billige China-Klammern der Marke „Craftomat“ versucht, die jedoch immer wieder zu Störungen geführt haben. Dher bin ich auf die Klammern der Marke „RAPID“ gewechselt. Diese Klammern aus Schweden sind in vielen Größen passend für den METABO Tacker verfügbar.

Munition für den Tacker

Die Qualität der RAPID Klammern ist sehr gut. Sie lassen sich sehr gut verarbeiten – keinerlei Störungen, jeder Streifen lässt sich bis zur letzten Klammer nutzen. Der Preis ist zwar ein wenig höher als die China-Klammern aber das wird durch das problemlose Verarbeiten mehr als wett gemacht.

6 Kommentare

  1. Hallo Wolfram,

    lassen sich die Einzelnägel (im Bild die Linken) auch ordentlich verarbeiten ?

    Vielen Dank für deinen Beitrag,

    Gruß Andi

    Antworten
    • Ja, auch die Einzelnägel gehen einwandfrei. Man muss aber darauf achten die richtige Länge passend zum Tacker zu kaufen. Sind die zu kurz, trennen sie sich nicht richtig ab, sind sie zu lang werden sie krumm reingetackert.

      Antworten
  2. Jetzt bin ich auch ein bisschen neugierig geworden. Das scheint ja eine gute Alternative zu kleineren Verschraubungen/Nägeln zu sein. Aber 260 Euro ist schon eine ganz schöne Hausnummer…

    Antworten
    • Der METABO-Tacker ist auch ein Profi-Gerät und für den normalen Heimwerker eigentlich überdimensioniert. Schau Dir mal den BOSCH PTK14E an – der kostet so um die 100 EUR. Billigere Dinger würde ich aber nicht kaufen, die machen auf Dauer keinen Spaß

      Antworten
  3. Marc Mokrzycki

    16/07/2017 @ 18:43

    Hallo wolfram ich habe mir auch den Metabo ta e 3030 gekauft passen da auch andere klammern als die 4 mm rein.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseiten benutzen Cookies für statitische Zwecke. Hier kannst Du mehr über Cookies erfahren.