Artikelformat

Illustrated Cabinetmaking – ein Buchtipp

Hier möchte ich eine echte Perle für jeden Holzwerker mit Interesse für den Möbelbau vorstellen.

Cabinetmaking1

Es handelt sich um ein Buch aus USA, das es in dieser Form im deutschen Sprachraum nach meinem Wissen so nicht gibt.
„Illustrated Cabinetmaking“ beinhaltet genau das, was der Titel verspricht: Eine reich bebilderte Fundgrube die zeigt WIE im Detail Truhen, Schränke, Tische und andere Möbel gebaut werden.

Dies ist ein Buch für den Praktiker und bietet eine Vielzahl von Anregungen für jeden, der sich mit der Konstruktion und dem Bau von Möbeln beschäftigen möchte. Hier wird keine theoretische Einführung ins das Holzwerken geboten – hier wird kurz und bündig alles wichtige für jedes Möbelstück erklärt.

Cabinetmaking3

Dabei werden für jede Kategorie stets mehrere Varianten vorgestellt. Von einfach bis teilweise sehr komplex finden sich die unterschiedlichsten Konstruktionsweisen, jeweils mit einer detailierten „Explosionszeichnung“ die den Aufbau sehr anschaulich macht.

Cabinetmaking4

Das Buch bietet aber auch praktisches Grundlagenwissen. Im erste Kapitel werden verschiedene Verbindungstechniken mit den jeweiligen Einsatzgebieten beschrieben. Dazu auch konstruktive Beschreibungen für Korpusbau, Türen, Schubladen und vieles mehr.

Cabinetmaking2

Die vorgestellten Möbelstücke sind zwar in den wichtigsten Dimensionen bemaßt – aber nicht jedes Einzelteil explizit noch einmal. Aber das braucht man normalerweise auch nicht – diese Maße ergeben sich aus der Materialstärke der verwendeten Hölzer und anderen konstruktiven Vorgaben.

Fazit:
Das Buch ist nichts für jemanden, der an eine detaillierte Bemaßung jeden Bauteils braucht oder der eine Schritt-für-Schritt Nachbauanleitung sucht. Aber für jeden der sich für die Konstruktion von Möbeln interessiert und dazu erprobte Konzepte anschaulich präsentiert haben möchte, ist dieses Buch ein echtes Schatzkästlein.  Auch für Leser ohne englische Sprachkenntnisse ist dieses Buch mit seinen vielen Bildern empfehlenswert.

2 Kommentare

  1. Dominik Pogrzeba

    16/02/2014 @ 14:28

    Hallo,
    das Buch habe ich auch schon bei Amazon entdeckt. Deiner Beschreibung nach ist das Buch lesenswert und hilfreich! Kennst du das Buch „Möbelbau“ von Andy Rae von Holzwerken? Das stell ich mir ähnlich vor.
    Schönen Gruß,
    Dominik

    Antworten
    • Hallo Dominik,
      das Buch von Andy Rae habe ich als englischsprachiges Original, die deutsche Fassung kenne ich nicht. Dieses Buch ist aber erheblich anders aufgebaut als das Cabinetmaking. Bei Andy Rae werden einzelnen Baugruppen gezeigt und wie man diese herstellt. Bei Cabinetmaking geht es aber jeweils um den Aufbau eines ganzen Möbels, also die man die einzelnen Baugruppen sinnvoll kombiniert. Das sind also nach meiner Ansicht von der Zielsetzung her zwei verschiedene Bücher.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.