Artikelformat

Dutch Toolchest – eine Werkzeugkiste (Teil2)

Nach dem Zuschnitt der Teile beim letzten Mal konnte heute der Zusammenbau des Korpus erfolgen.DutchToolchest26

Die Werkzeugkiste wird geschraubt und überall zusätzlich geklebt. So geht der Zusammenbau schnell von statten.

Zuerst werden an allen Holzteilen entlang der Ränder die Mittellinien aller Bohrungen aufgezeichnet. Beim verwendeten 18mm Sperrholz sind diese 9mm von Rand entfernt. Da das verwendete Sperrholz relativ weich ist, beträgt der Abstand der Bohrungen jeweils 10cm.  Die Bohrungen der Bodenplatte in die Seitenteile haben einen verringerten Abstand von nur 5cm.
Das mag überdimensioniert erscheinen, aber die SPAX-Schrauben kosten nicht die Welt. Gerade am Boden ist es gut, wenn die Sache ein wenig stabiler ist.

Alle Bohrlöcher wurden mit einem 3,2mm Bohrsenker von Wolfcraft vorgebohrt.DutchToolchest7

Im Nachhinein muß ich aber sagen dass ich mir bei diesem weichen Holz das Vorbohren hätte sparen können. Die verwendeten SPAX-Schrauben sind so gut schneidhaltig, dass diese wunderbar in das Sperrholz greifen und absolut bündig eingeschraubt werden können. Der verwendete Bohrsenker hatte leider keine Tiefenstop, weshalb einige Schraubenlöcher auch prompt zu tief geraten sind.

Um die Werkzeugkiste maximal stabil zu bekommen, habe ich alle Kanten mit wasserfestem Weißleim verklebt und anschließend mit den 4*40 SPAX Senkkopfschrauben verschraubt. Auf Schraubzwingen kann daher verzichtet werden und der Zusammenbau geht zügig voran.

DutchToolchest10

Der Zwischenboden erhält vor dem Zusammenbau eine Aussparung von 1,5*5cm. Hier läuft später die Verriegelung der Frontplatte für das Bodenfach. DutchToolchest25

Der erste Schritt ist das Verschrauben der beiden Seitenteile mit dem Mittelboden. Anschließend wird der Boden an die Seitenteile angeschraubt. Jetzt prüfen ob das Resultat rechtwinklig ist, und alles passt die Rückplatte aufschrauben. Ist die Rückplatte mal drauf, kann nichts mehr schief werden.

Nun die vordere obere Platte auflegen, dabei die 30-Grad Kante bündig ausrichten, anschrauben, fertig!  Die Kanten im 30Grad Winkel passen sehr gut, es ist nur minimale Nacharbeit nötig.

DutchToolchest23

Zuletzt die untere Leiste aufschrauben und der Korpus der Dutch Toolchest ist fertig. Dazu dieses Detailfoto der unteren Ecke des Bodenfachs. Herausquellender Weißleim wurde gleich mit einem feuchten Lappen abgewischt.

DutchToolchest24

Zum Abschluss ein Blick auf die Rückseite des Korpus der Werkzeugkiste.

DutchToolchest27

Bis hierher hat der Zusammenbau knapp 90 Minuten gedauert. Der nächste Bauschritt ist jetzt die Montage der Scharniere und das Anpassen der Deckel.

Hier geht es weiter mit Teil 3 des Bauberichtes.

1 Kommentar

  1. Hallo Wolfram!
    Klasse Blog und Projekt! Danke dass du dabei SPAX verwendet und hier vorgestellt hast! Wir freuen uns, dass Du mit SPAX so zufrieden bist.
    Wenn Du magst, stell uns Deine Projekte doch auch gern auf http://www.facebook.com/SPAX vor.
    Wir sind schon gespannt auf Deine nächsten Umsetzungen!

    Viele Grüße von Deinem SPAX-Team

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.